Flutender Wasserhahnenfuß

Als einige der wenigen blühenden Wasserpflanzen in Fließgewässern ist der Flutende Wasserhahnenfuß eine echte Besonderheit an der Diemel.

Name: Flutender Wasserhahnenfuß

Wissenschaftlicher Name: Ranunculus fluitans

Familie: Hahnenfußgewächse

Standort: Gewässer

Blütezeit: Juni – August

Schutzstatus: gering gefährdet nach Weltnaturschutzunion (IUCN), Vorwarnliste der Roten Liste Deutschlands, gefährdet nach der Roten Liste Nordrhein-Westfalens

Größe: bis 6 Meter lang

Wuchsform: lange Stängel

Blatt: pinselartig, langgezogen

Blüte: unzählige Blüten, weiß – gelb

Bestäubung: Schwebfliegen- oder Selbst-Bestäubung

Verbreitung: Wasserverbreitung

Flutender Wasserhahnenfuß in der Diemel

Besonderheiten: Der Flutende Hahnenfuß ist eine Wasserpflanze, welche sich über das Wasser legt. Er ist immergrün und kann somit das ganze Jahr über bestaunt werden. Die gefährdete Pflanze sollte nicht ihrem Standort entnommen werden. Im Ruhrgebiet gilt er sogar als ausgestorben.